Cloud-Dienste als neues Geschäftsfeld

18-12-2018

Die Cloud ist auf dem Vormarsch. Das belegt abermals der aktuelle Cloud-Monitor des Bitkom: 66 Prozent der Unternehmen in Deutschland setzen bereits auf Cloud-Computing-Lösungen. Der Markt steht vor einer Neuverteilung und Systemhäuser müssen sich trotz der guten Auftragslage bereits jetzt mit ihrer Ausrichtung für die Zukunft beschäftigen. Die Aussichten für die Positionierung des Systemhauses sind besonders attraktiv, wenn es weiterhin die direkte Vertragsbeziehung zum Kunden hält und Produkte unter eigener Marke anbietet, etwa durch die Weitervermarktung von White-Label-Services.

Auch wenn momentan viele ITK-Systemhäuser eine sehr gute Auftragslage mit Migrationen von ISDN auf IP-basierte TK-Lösungen verzeichnen, rücken Cloud-Dienste als neues Geschäftsfeld in den Fokus. Christoph Wichmann plädiert in seinem Fachbeitrag dafür, trotz hoher Auslastung das Geschäftsmodell schon jetzt auch in Richtung Cloud-Angebote zu entwickeln, um künftige Erträge zu sichern. Dabei werden vertriebliche, kommerzielle sowie betriebliche Aspekte beleuchtet.

Klicken Sie auf das Bild, um den ganzen Artikel zu lesen.

 

 

Über den VAF:

Der VAF vertritt unabhängige Systemhäuser und Fachunternehmen in der Telekommunikations-, Informations- und Sicherheitstechnik. Kernaufgabe des VAF ist die Förderung der Mitglieder als Branche unabhängiger Systemhäuser. Sie möchten mehr erfahren? Besuchen Sie die Webseite des VAF.

Scroll To Top